Verdrängen und Verschweigen in Bad Reichenhall

Verdrängen und Verschweigen in Bad Reichenhall

2016 jährt sich der Überfall der Wehrmacht auf die Insel Kreta zum 75. Mal. In Bad Reichenhall wird von offiziöser Seite wohl aber auch heuer „gefallener“ Gebirgsjäger wie „Bombenopfer“ der Stadt gedacht werden, um in einem Aufwasch den Überfall zu verherrlichen. Daran haben auch sechs Jahre antifaschistischer Intervention nichts Grundlegendes verändert. Im Vortrag werden NS-Kriegsverbrechen in Griechenland benannt, die auch von den Reichenhaller Gebirgsjägern begangen wurden. Ausstehend ist eine Entschädigung für die Opfer sowie Reparationen und die Rückzahlung einer Zwangsanleihe – nach heutigem Wert 70 Milliarden Euro – durch die Bundesrepublik Deutschland. Weitere Themen sind das unsägliche SS-Gedenken, das Nazis in Reichenhall jährlich zum 8.Mai – dem Tag der Befreiung vom Nationalsozialismus – abhalten sowie die Rolle der Bundeswehr in der oberbayerischen Kleinstadt.
Alle weitere Infos zur Kampagne in Kürze bei: https://badreichenhall.ml
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s