31.01.18

Veranstalter_innen: AG Input – Veranstaltungsreihe über die extreme Rechte
Mittwoch 31.01.18
Beginn: 19:00 Uhr

kronauer_fbVortrag: „Mit Moskau gegen die USA? Die Russland-Strategien der Rechten“

In der deutschen (extremen) Rechten werden offen Sympathien für Russland gehegt und ihre AkteurInnen – von RechtspopulistInnen bis NeonazistInnen – versuchen Kontakte in das Land aufzubauen. Ideologischer Hintergrund dürfte hierbei sein, dass der „Der Westen“ als Inbegriff für gängige Feindbilder – wie zum Beispiel der verhassten Moderne und des Liberalismus – gilt und Russland als Gegenstück dazu erscheint. Mit dem Eurasismus – einer sehr erfolgreichen extrem rechten Strömung in der Russischen Föderation – ist hierfür auch ein Anknüpfungspunkt gegeben.

Der Vortrag beleuchtet die Russland-Strategien der westeuropäischen (extremen) Rechten, zeigt die Hintergründe der russischen Unterstützung für Organisationen auf und blickt auf die Folgen.

Jörg Kronauer // Freier Journalist und Buchautor aus London, Referent des Antirassistischen Bildungsforums Rheinland

Weitere Veranstaltungen in dieser Reihe:

28.02.2018 | Antonia von der Behrens – Der NSU-Komplex aus Sicht der Nebenklage
28.03.2018 | Jerome Trebing – Faschistische Sozialarbeit? Wie die extreme Rechte versucht den sozialen Raum zu erobern
25.04.2018 | Jan Nowak – Die neonazistische Rechte in Ostbayern. Eine Bestandsaufnahme
30.05.2018 | Eike Sanders – Frauen in der extremen Rechten
27.06.2018 | Robert Andreasch – Die radikale Rechte vor der bayerischen Landtagswahl

Die Veranstaltungen sind kostenlos und  finden immer am letzten Mittwoch des Monats um 19.00 Uhr in den Räumen des LiZe (Dahlienweg 2a, 93053 Regensburg) statt. Der Veranstaltungsraum ist barrierearm, die Toiletten Rollstuhlgerecht.

Laut §6 sind Rechte, Neonazis, deren SympathisantInnen sowie Personen, die in der Vergangenheit durch rassistische, antisemitische, sexistische oder nationalistische Äußerungen aufgefallen sind, von der Veranstaltung ausgeschlossen.

Die Veranstaltungsreihe 2018 #1 wird

 

Werbeanzeigen