18.12.17

Veranstalter_innen: Anarchistische Gruppe Regensburg
Montag 18.12.17
Beginn: 19:00 Uhr

Pädagogik & Anarchismus

Das Spannungsfeld zwischen Selbstbestimmung, Erziehung und Bildung ist eine der interessantesten Fragen der Pädagogik. Im Anarchismus gehört Pädagogik seit jeher zu den zentralen Aspekten von Gesellschaftskritik.

Libertäre Pädagogik fordert selbstbflyeragpalogotry3estimmte Orte des Lernens ohne Fixierung auf Staat, Kirche, Schule und Familie mit der Praxis ganzheitlicher Interaktionen. Dabei geht der Anarchismus von einer anthropologisch begründeten Fähigkeit des Menschen aus, sich in Freiheit und Gleichheit zu entwickeln und solidarisch zu verhalten.

In der Veranstaltung wird ein historischer Abriss über Vertreter_innen anarchistischer Pädagogik und deren theoretische Ansätze sowie praktische Modelle vom 18. bis in das 20. Jahrhundert gegeben. Um einem emanzipatorischen Anspruch gerecht zu werden, muss libertäre Pädagogik heute um die Ansätze von Inklusion, geschlechtergerechter Erziehung und Antirassismus erweitert werden.

Nach der Einführung wird genügend Zeit sein, die anarchistischen Positionen zu diskutieren.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s